Typ 2:
Die weltgewandte Zeitreisende

Sie wirkt kontrolliert und gut organisiert …

… und hat mindes­tens zwei teure Kostüme und zwei dezente Hosenanzüge im Schrank (bzw.: im Koffer).
International ausgerichtet wie sie ist, weiß sie genau, wie viel Uhr es jetzt gerade in New York oder in San Francisco ist, also „drüben in den Staaten“, wie sie es nennt. Sie hat eine kleine, chice Wohnung … nein, ein Apartment … in Hamburg, München oder Berlin. Vorzugsweise Altbau. Wegen der hohen Decken.

Die „weltgewandte Zeitreisende“ ist das, was man eine Karrierefrau nennt. Selbstverständlich ist sie kinderlos. Hat sich einfach nicht ergeben. War immer der falsche Moment. Und der falsche Mann sowieso.

Apropos „Mann“: Da gibt es zwischendurch immer mal wieder einen. Sofern sie wieder einen gefunden hat, der keine Angst vor ihr hat und dem es entweder egal oder sogar recht ist, dass sie deutlich mehr verdient als er.

Die „weltgewandte Zeitreisende“ legt Wert darauf, dass sie zwar Karriere gemacht hat, aber trotzdem häuslich ist … oder besser gesagt: sein könnte. Sie kann kochen und backen, verzehrt aber stets nur kleine, aber dafür erlesene Speisen in überschaubaren Größen und Mengen.
Manchmal stopft sie sich in atemberaubend kurzer Zeit heimlich, meistens nachts, eine ganze Tafel Schokolade auf einmal hinein. 100% dunkle Zartbitter. Wegen der Kalorien. Aber das passiert ihr nicht mehr so oft.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare