Alles hat ein Ende — und Grenzen!

Wie weit (d.h.: wie lange) willst Du noch gehen?! Wie lange *würde* es noch gehen, wenn Du nichts unternimmst, sondern die Dinge laufen lässt?!

Hast Du eine Obergrenze?

Du pendelst für jemanden oder zu jemandem?! Ist er bereit oder in der Lage, sich zu Dir zu bewegen?
Wo ist der Ort, an dem Ihr beide sein möchtet? Vielleicht ist es ja weder der eine noch der andere.

Jedes einzelne Mal, an dem Du pendelst, hast Du die Chance, darüber nachzudenken — und Dir Deinen Weg neu zu bahnen.

Nein!, das siehst Du falsch! Kein Job der Welt ist es wert, dass Du dafür am falschen Ort lebst.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare